Open Call – REVOLUTION! – Blumen im Frühling


(scroll down for english)

REVOLUTION! – Blumen im Frühling

26. März – 2. April 2020

GALERIE ART POOL VIENNA
Markgraf-Rüdiger-Straße 13/ Ecke Witzelsbergergasse
1150 Wien, Österreich

Bewerbung bis 15. Dezember 2019

BEWERBUNGSFORMULAR

DATENBLATT

REVOLUTION! – Blumen im Frühling
Ein verwirrender Titel – doch sind nicht die Tage einer Revolution verwirrend und was hat dies mit Blumen zu tun?
Blumen sind seit Jahrhunderten in ihrer, von Menschen verliehenen Symbolkraft ein guter Werbeträger für die Botschaft einer Revolution.
Jüngere Beispiele sind „der Arabische Frühling“ – hier konnte man sich nicht auf eine einzelne Blume einigen, sondern wollte durch die massive Symbolik des Frühlings auf die sich über mehrere Staaten ausbreitenden Veränderungswünsche hinweisen.
Den meisten Blumen wird eine kämpferische Kraft zugesprochen, die gerne für politische Zwecke gebraucht wird. Man denke an die „Rote Nelke“, die „Blaue Kornblume“ oder das „Edelweiß“.
Wer kennt nicht die Bilder von Wahlveranstaltungen bei denen Menschen an andere Menschen Blumen verteilen. Wer stellt sich hier die Frage, welche Symbolik dahintersteckt?
Als Beispiel sei hier die „Rote Nelke“ genannt. In der Französischen Revolution ein Symbol des Widerstands der Adeligen und heute Widerstandssymbol für – ?
Manchmal werden auch Tulpen verteilt, gedenkt man da an den Aufstand in Kirgisistan 2005?
Blumen sind kein hübsches Beiwerk, Blumen lösen Emotionen aus, stehen für Toleranz, Edelmut, Tapferkeit, Heimatliebe, Reichtum, Treue, Liebe, Reinheit, Unschuld, Friede, Freiheit und vieles mehr.
„Wir werden Rosen statt Kugeln auf unsere Feinde werfen“ (Swiad Gamsachurdia, erster demokratischer Präsident, Georgien 1992).
Jetzt stehen wir inmitten eines weltweiten Wandels, der viele Bereiche unseres täglichen Lebens ändert – Neuerungen, denen wir mit Resilienz begegnen.
Welches „Symbol“ steht für die uns derzeit beschäftigenden Revolutionen, finden wir diese in der Symbolik der Flora oder bedienen wir uns digital geschaffener Symbole.
(Elisabeth Rass, 2019)

AUSSTELLUNGSORT
Die Ausstellung „REVOLUTION! – Blumen im Frühling“ findet in der „GALERIE ART POOL VIENNA“ in Wien, Österreich statt.
Die „GALERIE ART POOL VIENNA“ ( http://www.ateliercoolpool.at/galerie-art-pool-vienna/) befindet sich im Herzen des Nibelungenviertels in der Nähe der Wiener Stadthalle, Österreichs größtem Veranstaltungs- und Kulturzentrum.

BEWERBUNG
Die Bewerbung ist offen für die Bereiche: Bildhauerei, Malerei, Zeichnung und Fotografie.
Jeder Künstler kann sich mit zwei Arbeiten bewerben.
Größe der Bilder, Zeichnungen oder Fotografien maximal 90 x 90 cm Länge und/oder Breite pro Exponat (inklusive Rahmen). Maximale Höhe der Skulpturen 160 cm.

Die Bewerbungsfrist endet am 15. Dezember 2019!

++++++++++++++++

 

REVOLUTION! – Blumen im Frühling

26 March – 2 April 2020

GALERIE ART POOL VIENNA
Markgraf-Rüdiger-Straße 13/ Ecke Witzelsbergergasse
1150 Wien, Österreich

Application deadline December 15, 2019

APPLICATION FORM

DATA SHEET

REVOLUTION! – Flowers in Spring

A confusing title – but aren’t the days of a revolution confusing and what does this have to do with flowers?
Flowers have been a good advertising medium for the message of a revolution for centuries in their man-made symbolism.
More recent examples are „the Arab Spring“ – here one could not agree on a single flower but wanted to point out the desires for change that spread across several states through the massive symbolism of spring.
Most flowers are given a combative force, which is often used for political purposes. Consider the “ Red Gilly – flower“, the „Blue Cornflower“ or the „Edelweiss“.
Who doesn’t know the pictures of election events where people distribute flowers to other people? Who is asking the question, what is the symbolism behind it?
As an example, the „Red Gilly – flower“ is mentioned here. In the French Revolution a symbol of the resistance of the nobles and today a symbol of resistance for – ?
Sometimes tulips are also distributed, remembering the uprising in Kyrgyzstan in 2005?
Flowers are not a pretty accessory, flowers trigger emotions, stand for tolerance, nobleness, bravery, love of home, wealth, fidelity, love, purity, innocence, peace, freedom and much more.
„We will throw roses instead of bullets at our enemies“ (Swiad Gamsachurdia, First Democratic President, Georgia in 1992).
Now we are in the midst of a global shift that is changing many areas of our daily lives – innovations that we encounter with resilience.
Which „Symbol“ stands for the revolutions currently occupying us, do we find them in the symbolism of flora, or do we use digitally created symbols.
(Elisabeth Rass, 2019)

EXHIBITION PLACE
The exhibition „REVOLUTION! – Blumen im Frühling“ takes place at Gallery der „GALERIE ART POOL VIENNA“ in Vienna, Austria.
The „GALERIE ART POOL VIENNA“ (http://www.ateliercoolpool.at/galerie-art-pool-vienna/) located in the heart of the Nibelungenviertel near the Wiener Stadthalle, Austria’s largest event and cultural center.

APPLICATION
The application is open to the media: sculpture, painting, drawing and photography.
Each artist can apply with two artworks. The maximum size per exhibit is 90x 90 cm length and/or width (including frames), maximum height of sculptures 160 cm.

Application deadline ends on December 15, 2019!

 

Neue Portraits von Herbert Bauer


Herbert Bauer, Maler und Grafiker aus Schladming hat seine neue Serie „Bekannte Personen“ mit Grafitstiftzeichnungen von Helene Fischer, Marcel Hirscher, Bruno Kreisky und Lotte Tobisch erweitert.

Alle Unikate sind bei Herbert Bauer direkt zu erwerben.

Informationen und Kontaktdaten unter: https://www.herbertbauer.at/news/

Review by Robert Richardson of „Into the Night: Cabarets and Clubs in Modern Art“


Biennale Austria member Robert Richardson has reviewed ‘Into the Night: Cabarets and Clubs in Modern Art,” the current exhibition at the Barbican Centre, London.

„This Barbican exhibition ranges over both time and space: from the 1880s to the late 1960s, and includes diverse locations.

While it is predictable that capital cities such as London and Rome are present, there are some welcome and revelatory surprises with the Ibadan and Osogbo Mbari Clubs in early 1960s Nigeria, and, later that decade, the Rasht 29 Club in Tehran. …- more

About the reviewer
Robert Richardson is a visual artist and writer. His work is included in Artists’ Postcards: A Compendium (Reaktion Books, London) and Leeds Postcards (Four Corners Books, London). He has graphic artworks in collections of the British Museum and the Australian National Gallery. In 2018, he had a solo exhibition of photographs, Luz Brilhante, at the Museu Municipal, one of the leading museums in Faro, Portugal. He is also the co-editor, with William Pratt, of Homage to Imagism (AMS Press, New York).
www.bobzlenz.com

 

Vorankündigung / preannouncement – open call for artists


CALL FOR ARTISTS 

Anmeldeschluss: 15. Dezember 2019

REVOLUTION! – Blumen im Frühling

Ausstellung: 26. März 2020 – 2. April 2020

Ausstellungsort: Galerie Art Pool Vienna

Die Teilnahmebedingungen und Informationen erhalten Sie unter: office@biennaleaustria.org

+++++++++++++++++

CALL FOR ARTISTS

Deadline: December 15, 2019

REVOLUTION! – Blumen im Frühling

Exhibition: March 26, 2020 – April 2, 2020

Exhibition venue: Galerie Art Pool Vienna

For further information and terms of condition please contact us at: office@biennaleaustria.org

Information


Nach vierzehn jährigem Bestehen des Vereins Biennale Austria wurde seitens des Vorstands beschlossen, das Jahr 2019 für eine künstlerische und organisatorische Neuausrichtung zu nutzen.

+++++++++++++++

After fourteen years of existence of the Bienniale Austria association, its board of directors has decided to use the year 2019 for an artistic and organizational realignment.

BIENNALE AUSTRIA association says thanks to


Elisabeth Rass, The Pedestrian, color photography

 

BIENNALE AUSTRIA association says thanks to

– all artists that made our exhibition projects possible
by participating with their marvelous artworks.

– all cooperation partners for the good collaboration.

– all journalists for reporting about our exhibition projects.

 

We wish you a prosperous and fantastic 2019

The team of Biennale Austria association

HERBERT BAUER – „Landschafts-Lebensspuren“


Im Rahmen des Ennstaler Advents zeigt Herbert Bauer Original Grafitstiftzeichnungen.

Herbert Bauer

Landschafts-Lebensspuren

8. und 9. Dezember 2018

Kulturhalle Gröbming

Wiesackstrasse 470

8962 Gröbming

 

HERBERT BAUER, Gfölleralm, graphite on paper, 30 x 40 cm

%d Bloggern gefällt das: