Mario Kicker – Ausstellung „PoP 8ooo 2.0“


Mario Kicker, Mitglied im Verein Biennale Austria und la maison des artistes, zeigt mit Unterstützung vom Kunstverein die mARkT zeitgenössische Kunst

PoP 8ooo 2.0

Ausstellungsraum

Gumpendorfer Straße 23,

1060 Wien

27.09.2022 von 19 – 22 Uhr

28.09.2022 von 11 – 15 Uhr

Einführende Worte: Ursula Effenberger, Mitgift Verlag

Lesung Manuel Lerche – 27.09.2022 um 19.30h

Um die Fantasie zu beflügeln, erschaffen leicht zugängliche Arbeiten mit einer Reihe von Materialien und Methoden ein komplexes Umfeld mit sozialer, ökologischer und metaphysischer Resonanz.

Zentrales Thema der Ausstellung ist das unaufhaltsame Wachstum des Lebens und seine Vergänglichkeit.

Als literarische Untermalung mit dabei, Autor Manuel Lerche, ein unbeugsamer Betrachter unseres Seins, der eine Kostprobe aus seinem aktuellen Lyrikband „49 antifantasien“ gibt.

Freier Eintritt

Die gezeigten Arbeiten stehen, bei Interesse, zum Verkauf

Wir freuen uns auf ein interessiertes Publikum und bitten nach Möglichkeit um Anmeldung!

Noch bis 7.10.2022 – Gerlinde Kosina – Ausstellung „feeling – feeling“


Gerlinde Kosina, Mitglied des Vereins Biennale Austria, zeigt in der Eröffnungsausstellung der Villa Seilern Galerie in Bad Ischl spannungsreiche, meist monochrome Arbeiten unter dem Titel „feeling – feeling“.

Villa Seilern Galerie, Tänzlgasse 11, A-4820 Bad Ischl

Ausstellungsdauer: 25. 6. – 7. 10. 2022

Öffnungszeiten: täglich 9 – 21 Uhr

GERLINDE KOSINA – OLIVENBÄUME – 2010

Ausstellung: „Vienna Calling III – Take a chance on me“


Manfredo Weihs, Atelier Coolpool und ArtCan laden herzlich zur Vernissage

„Vienna Calling III – Take a chance on me“

09. September 2022 von 18 bis 21 Uhr

in die Galerie Art Pool Vienna

Markgraf-Rüdiger-Straße 13

1150 Wien

Special Guest: „Schick Sisters“ Live am 9. September 2022

Kuratiert wird die Ausstellung „Vienna Calling III – Take a chance on me“ von Manfredo Weihs, Verein Biennale Austria Mitglied und ArtCan – Künstler & Christine Manderla,  ArtCan – Künstlerin.

Die Ausstellung zeigt Werke von:

Adrienne Egger • Alison Lam • Andrea Wallgren • Andreas Grabner • Andy Farr • Ángel Castillo Perona • Birgit Tomek • Brigitte Santol • Cat Coulter • Catherine Greenwood • Christine Manderla • Daisy Gold •Dieter Kederst • Doris Ernst • James Earley • Kate Enters • Katya Kvasova • Kira Phoenix K’inan • Lawrence Mathias • Linda C Burrows • Linda Chapman • Lisa Pettibone • Marlis Lepicnik • Melanie Jordan • Molly Lambourn • Momo Höflinger • Monika Lederbauer • Patricia Bidi • Sarah Wills-Brown • Sylvia Bahri • Sylvia Wutsch • Tamara Torres • Terrer BeAtrix • Werner Otto Egelhofer

Vernissage: 9. September 2022 von 18 Uhr – 21 Uhr | u.A.w.g.

Special Guest: „Schick Sisters“ Live at Opening Night   

Finissage: 23. September 2022 von 18 Uhr – 21 Uhr

Ausstellungsdauer: 9. – 23. September 2022

Öffnungszeiten der Galerie während der Ausstellung: Di – Fr: 14 – 18 Uhr, Sa: 11 – 15 Uhr und nach Vereinbarung

Wir bitten um Anmeldung für die Vernissage per e-mail an galerieartpoolvienna@gmail.com

Bitte um Beachtung der aktuellen COVID 19 Sicherheitsmaßnahmen !!!

Gerlinde Kosina – Ausstellung „feeling – feeling“


Gerlinde Kosina, Mitglied des Vereins Biennale Austria, zeigt in der Eröffnungsausstellung der Villa Seilern Galerie in Bad Ischl spannungsreiche, meist monochrome Arbeiten unter dem Titel „feeling – feeling“.

Eröffnung: 24. Juni 2022, 19 Uhr

Villa Seilern Galerie, Tänzlgasse 11, A-4820 Bad Ischl

Begrüßung: Angelika Loidl, Direktorin Villa Seilern

Ausstellungsdauer: 25. 6. – 7. 10. 2022

Öffnungszeiten: täglich 9 – 21 Uhr

GERLINDE KOSINA – OLIVENBÄUME – 2010

closed – open call – FACES #metamorphosis


THEME

FACES #metamorphosis
The face is more than the lifelike reproduction of the person portrayed. The face is subject to constant change through expression and facial expressions and even in minimalist representation we look for the individual characteristics and personality of the depicted.
It shows captured snapshots of stories about lust, revenge, passion, family dramas, striving for power – it is the surface we show to the outside world and the most communicative part of the human body.
It combines the individuality and identity of man compressed into a small area of physical human appearance and stands for itself.
The face is subject to uninterrupted metamorphosis. (Elisabeth Rass, 2022)

APPLICATION
• The application is open to the media: painting, graphic – art, drawing, photography, video – art, animation, multimedia
• The submitted artworks must correspond to the exhibition theme!
• Each artist can apply with 2 artworks.
• Size of the artworks 40 x 30 cm (upright or vertical format) inclusive frame (no glass!). The size is bindig!

The application must include the following documents:
• PHOTO OF THE SUBMITTED ARTWORK – JPEG 2000 pixels, resolution 300 pixels/inch
• VIDEO ART, ANIMATION – still – picture or link to the video
• BIOGRAPHY AND ARTIST STATEMENT (for every single artwork referring to the exhibition theme)
• COMPLETED AND SIGNED DATA SHEET
• COMPLETE AND SIGNED APPLICATION FORM
• ALL EXHIBITED WORKS MUST BE AVAILABLE FOR SALE. THE SELLING PRICE SHALL BE DETERMINED BY THE ARTIST.

Only fully completed and submitted applications will be considered by the selection committee.

VENUE
The BIENNALE AUSTRIA exhibition entitled „FACES #metamorphosis“ will take place during the 59th Venice Art Biennale 2022 from October 15 -25, 2022 at SPAZIO SV – CENTRO ESPOSITIVO SAN VIDAL Scoletta di San Zaccaria, Campo San Zaccaria, Venice, Italy.

The Scoletta San Zaccaria was founded in the 9th century and is one of the oldest buildings in Venice in the Castello district. It is located between Piazza San Marco and the Arsenal and the Giardini (exhibition space of the Biennale Venezia). The gallery has existed since 1949 and is run by the Italian art association U.C.A.I.
The gallery was completely renovated in 2018.

SELECTION
The selection of exhibiting artists will be made by the selection committee of BIENNALE AUSTRIA association until mid-May 2022. The artists selected for the presentation will be informed by e-mail.

PARTICIPATION FEE
The prorated exhibition fee is Euro 400 per artist.

The participation fee includes:
• PUBLICATION ON THE BIENNALE AUSTRIA WEBSITE – photo of the submitted artwork, artist statement, link to the artist’s website
• EXHIBITION INVITATION as PDF and JPEG
• INTERNATIONAL PRESS WORK (German, English, Italian)
• PUBLICATION IN THE DIGITAL EXHIBITION CATALOGUE
• PRESENTATION AT SPAZIO SV – CENTRO ESPOSITIVO SAN VIDAL
• PRESENTATION VIDEO ART, ANIMATION, MULTIMEDIA – 55” HD SCREEN at SPAZIO SV – CENTRO ESPOSIVO SAN VIDAL
• CERTIFICATE OF PARTICIPATION
• ORGANISATIONAL COSTS

DURATION OF EXHIBITION
from October 15 – 25, 2022.
Opening: October 15, 2022
Opening hours: TUE – SUN 10.30am – 12.30pm and 4.00pm – 7.00pm

EXHIBITION CATALOGUE AND WEBSITE ENTRY
• Each artist is published on the BIENNALE AUSTRIA website. (photo of the submitted artworks, Artist Statement, link to artists website)
• A digital exhibition catalogue will be published (printing data will be sent via WeTransfer)
• The digital exhibition catalogue is integrated on the BIENNALE AUSTRIA website and promoted on the www and social media channels.

FACES #metamorphosis -APPLICATION COUNTDOWN – only 26 left!


THEME

FACES #metamorphosis
The face is more than the lifelike reproduction of the person portrayed. The face is subject to constant change through expression and facial expressions and even in minimalist representation we look for the individual characteristics and personality of the depicted.
It shows captured snapshots of stories about lust, revenge, passion, family dramas, striving for power – it is the surface we show to the outside world and the most communicative part of the human body.
It combines the individuality and identity of man compressed into a small area of physical human appearance and stands for itself.
The face is subject to uninterrupted metamorphosis. (Elisabeth Rass, 2022)

APPLICATION
• The application is open to the media: painting, graphic – art, drawing, photography, video – art, animation, multimedia
• The submitted artworks must correspond to the exhibition theme!
• Each artist can apply with 2 artworks.
• Size of the artworks 40 x 30 cm (upright or vertical format) inclusive frame (no glass!). The size is bindig!

The application must include the following documents:
• PHOTO OF THE SUBMITTED ARTWORK – JPEG 2000 pixels, resolution 300 pixels/inch
• VIDEO ART, ANIMATION – still – picture or link to the video
• BIOGRAPHY AND ARTIST STATEMENT (for every single artwork referring to the exhibition theme)
• COMPLETED AND SIGNED DATA SHEET
• COMPLETE AND SIGNED APPLICATION FORM
• ALL EXHIBITED WORKS MUST BE AVAILABLE FOR SALE. THE SELLING PRICE SHALL BE DETERMINED BY THE ARTIST.

Only fully completed and submitted applications will be considered by the selection committee.

VENUE
The BIENNALE AUSTRIA exhibition entitled „FACES #metamorphosis“ will take place during the 59th Venice Art Biennale 2022 from October 15 -25, 2022 at SPAZIO SV – CENTRO ESPOSITIVO SAN VIDAL Scoletta di San Zaccaria, Campo San Zaccaria, Venice, Italy.

The Scoletta San Zaccaria was founded in the 9th century and is one of the oldest buildings in Venice in the Castello district. It is located between Piazza San Marco and the Arsenal and the Giardini (exhibition space of the Biennale Venezia). The gallery has existed since 1949 and is run by the Italian art association U.C.A.I.
The gallery was completely renovated in 2018.

SELECTION
The selection of exhibiting artists will be made by the selection committee of BIENNALE AUSTRIA association until mid-May 2022. The artists selected for the presentation will be informed by e-mail.

PARTICIPATION FEE
The prorated exhibition fee is Euro 400 per artist.

The participation fee includes:
• PUBLICATION ON THE BIENNALE AUSTRIA WEBSITE – photo of the submitted artwork, artist statement, link to the artist’s website
• EXHIBITION INVITATION as PDF and JPEG
• INTERNATIONAL PRESS WORK (German, English, Italian)
• PUBLICATION IN THE DIGITAL EXHIBITION CATALOGUE
• PRESENTATION AT SPAZIO SV – CENTRO ESPOSITIVO SAN VIDAL
• PRESENTATION VIDEO ART, ANIMATION, MULTIMEDIA – 55” HD SCREEN at SPAZIO SV – CENTRO ESPOSIVO SAN VIDAL
• CERTIFICATE OF PARTICIPATION
• ORGANISATIONAL COSTS

DURATION OF EXHIBITION
from October 15 – 25, 2022.
Opening: October 15, 2022
Opening hours: TUE – SUN 10.30am – 12.30pm and 4.00pm – 7.00pm

EXHIBITION CATALOGUE AND WEBSITE ENTRY
• Each artist is published on the BIENNALE AUSTRIA website. (photo of the submitted artworks, Artist Statement, link to artists website)
• A digital exhibition catalogue will be published (printing data will be sent via WeTransfer)
• The digital exhibition catalogue is integrated on the BIENNALE AUSTRIA website and promoted on the www and social media channels.

Open Call – FACES #metamorphosis DEADLINE IN SIGHT! – Closes April 30, 2022!


THEMA
FACES #metamorphosis

Das Gesicht ist mehr als die naturgetreue Wiedergabe des Porträtierten. Das Gesicht untersteht einem steten Wandel durch Ausdruck und Mimik und selbst in minimalistischer Darstellung suchen wir die individuellen Eigenschaften und die Persönlichkeit des Dargestellten.
Es zeigt festgehaltene Momentaufnahmen von Geschichten über Lust, Rache, Leidenschaft, Familiendramen, Machtstreben – es ist die Oberfläche die wir nach außen zeigen und der kommunikativste Teil des menschlichen Körpers.
Es vereint die Individualität und Identität des Menschen komprimiert auf einen kleinen Bereich der physischen menschlichen Erscheinung und steht für sich selbst.
Das Gesicht ist einer ununterbrochenen Metamorphose unterworfen.
(Elisabeth Rass, 2022)

BEWERBUNG
• Die Bewerbung ist offen für die Medien: Malerei, Grafik, Zeichnung, Fotografie, Videokunst, Animation, Multimedia
• Die eingereichten Arbeiten müssen dem Ausstellungsthema entsprechen!
• Jeder Künstler kann sich mit zwei Arbeiten bewerben.
• Größe der Arbeiten 40 x 30 cm (Hoch- oder Querformat) inklusive Rahmung (kein Glas!). Die Größe ist bindend!

Die Bewerbung muss folgende Unterlagen beinhalten:
• FOTO DER EINGEREICHTEN ARBEITEN – JPEG 2000 Pixel, Auflösung 300 Pixel/Zoll
• VIDEOKUNST, ANIMATION – Standbilder oder Link zum Video
• BIOGRAPHIE UND ARTIST STATEMENT (für jede eingereichte Arbeit in Bezug auf das Ausstellungsthema)
• AUSGEFÜLLTES UND UNTERFERTIGTES DATENBLATT
• AUSGEFÜLLTES UND UNTERFERTIGTES BEWERBUNGSFORMULAR
• DIE ARBEITEN MÜSSEN ZUM VERKAUF ZUR VERFÜGUNG STEHEN. DER VERKAUFSPREIS IST DURCH DEN KÜNSTLER FESTZULEGEN.

Nur vollständig ausgefüllte und unterfertigte Bewerbungen werden vom Auswahlkomitee berücksichtigt.

AUSSTELLUNGSORT
Die BIENNALE AUSTRIA Ausstellung mit dem Titel „FACES #metamorphosis“ findet während der 59. Kunst Biennale Venedig 2022 vom 15. bis 25. Oktober 2022 im SPAZIO SV – CENTRO ESPOSITIVO SAN VIDAL Scoletta di San Zaccaria, Campo San Zaccaria, Venedig, Italien statt.

Die Scoletta San Zaccaria wurde im 9. Jahrhundert gegründet und zählt zu den ältesten Bauwerken Venedigs im Stadtteil Castello. Sie befindet sich zwischen Piazza San Marco und dem Arsenal und dem Giardini (Ausstellungsflächen der Biennale Venezia). Die Galerie besteht seit 1949 und wird vom italienischen Kunstverein U.C.A.I. geführt. Die Galerie wurde 2018 generalrenoviert.

AUSWAHL
Die Auswahl der ausstellenden Künstler erfolgt durch das Auswahlkomitee des Vereins BIENNALE AUSTRIA bis Mitte Mai 2022.
Die ausgewählten Künstler werden per e-mail informiert.

AUSSTELLUNGSKOSTEN
Die anteiligen Ausstellungskosten sind Euro 400 pro Künstler.

Die anteiligen Ausstellungskosten beinhalten:
• VERÖFFENTLICHUNG AUF DER BIENNALE AUSTRIA WEBSITE – Foto der eingereichten Arbeit, Artist Statement, Link zur angegebenen Künstlerwebsite
• AUSSTELLUNGSEINLADUNG als PDF und JPEG
• INTERNATIONALE PRESSEARBEIT (deutsch, englisch, italienisch)
• VERÖFFENTLICHUNG IM DIGITALEN AUSSTELLUNGSKATALOG
• PRÄSENTATION im SPAZIO SV – CENTRO ESPOSITIVO SAN VIDAL
• PRÄSENTATION VIDEOKUNST, ANIMATION, MULTIMEDIA – 55” HD Screen im SPAZIO SV – CENTRO ESPOSIVO SAN VIDAL
• TEILNAHMEZERTIFIKAT
• ORGANISATIONSKOSTEN

AUSSTELLUNGSDAUER
Vom 15. – 25. Oktober 2022
Eröffnung: 15. Oktober 2022
Öffnungszeiten: DI – SO von 10:30 – 12:30 und 16:00 – 19:00 Uhr

AUSSTELLUNGSKATALOG UND WEBSITE EINTRAG
• Jeder Künstler wird auf der BIENNALE AUSTRIA website veröffentlicht. (Foto der eingereichten Arbeit, Artist Statement, Link zur angegebenen Künstlerwebsite)
• Es wird ein digitaler Ausstellungskatalog veröffentlicht (Druckdaten werden per wetransfer versandt)
• Der digitale Ausstellungskatalog wird auf der BIENNALE AUSTRIA website integriert und im www und social media Kanälen beworben.

Reminder-Open Call – FACES #metamorphosis


THEMA
FACES #metamorphosis

Das Gesicht ist mehr als die naturgetreue Wiedergabe des Porträtierten. Das Gesicht untersteht einem steten Wandel durch Ausdruck und Mimik und selbst in minimalistischer Darstellung suchen wir die individuellen Eigenschaften und die Persönlichkeit des Dargestellten.
Es zeigt festgehaltene Momentaufnahmen von Geschichten über Lust, Rache, Leidenschaft, Familiendramen, Machtstreben – es ist die Oberfläche die wir nach außen zeigen und der kommunikativste Teil des menschlichen Körpers.
Es vereint die Individualität und Identität des Menschen komprimiert auf einen kleinen Bereich der physischen menschlichen Erscheinung und steht für sich selbst.
Das Gesicht ist einer ununterbrochenen Metamorphose unterworfen.
(Elisabeth Rass, 2022)

BEWERBUNG
• Die Bewerbung ist offen für die Medien: Malerei, Grafik, Zeichnung, Fotografie, Videokunst, Animation, Multimedia
• Keine Bewerbungsgebühr!
• Die eingereichten Arbeiten müssen dem Ausstellungsthema entsprechen!
• Jeder Künstler kann sich mit zwei Arbeiten bewerben.
• Größe der Arbeiten 40 x 30 cm (Hoch- oder Querformat) inklusive Rahmung (kein Glas!). Die Größe ist bindend!

Die Bewerbung muss folgende Unterlagen beinhalten:
• FOTO DER EINGEREICHTEN ARBEITEN – JPEG 2000 Pixel, Auflösung 300 Pixel/Zoll
• VIDEOKUNST, ANIMATION – Standbilder oder Link zum Video
• BIOGRAPHIE UND ARTIST STATEMENT (für jede eingereichte Arbeit in Bezug auf das Ausstellungsthema)
• AUSGEFÜLLTES UND UNTERFERTIGTES DATENBLATT
• AUSGEFÜLLTES UND UNTERFERTIGTES BEWERBUNGSFORMULAR
• DIE ARBEITEN MÜSSEN ZUM VERKAUF ZUR VERFÜGUNG STEHEN. DER VERKAUFSPREIS IST DURCH DEN KÜNSTLER FESTZULEGEN.

Nur vollständig ausgefüllte und unterfertigte Bewerbungen werden vom Auswahlkomitee berücksichtigt.

AUSSTELLUNGSORT
Die BIENNALE AUSTRIA Ausstellung mit dem Titel „FACES #metamorphosis“ findet während der 59. Kunst Biennale Venedig 2022 vom 15. bis 25. Oktober 2022 im SPAZIO SV – CENTRO ESPOSITIVO SAN VIDAL Scoletta di San Zaccaria, Campo San Zaccaria, Venedig, Italien statt.

Die Scoletta San Zaccaria wurde im 9. Jahrhundert gegründet und zählt zu den ältesten Bauwerken Venedigs im Stadtteil Castello. Sie befindet sich zwischen Piazza San Marco und dem Arsenal und dem Giardini (Ausstellungsflächen der Biennale Venezia). Die Galerie besteht seit 1949 und wird vom italienischen Kunstverein U.C.A.I. geführt. Die Galerie wurde 2018 generalrenoviert.

AUSWAHL
Die Auswahl der ausstellenden Künstler erfolgt durch das Auswahlkomitee des Vereins BIENNALE AUSTRIA bis Mitte Mai 2022.
Die ausgewählten Künstler werden per e-mail informiert.

AUSSTELLUNGSKOSTEN
Die anteiligen Ausstellungskosten sind Euro 400 pro Künstler.

Die anteiligen Ausstellungskosten beinhalten:
• VERÖFFENTLICHUNG AUF DER BIENNALE AUSTRIA WEBSITE – Foto der eingereichten Arbeit, Artist Statement, Link zur angegebenen Künstlerwebsite
• AUSSTELLUNGSEINLADUNG als PDF und JPEG
• INTERNATIONALE PRESSEARBEIT (deutsch, englisch, italienisch)
• VERÖFFENTLICHUNG IM DIGITALEN AUSSTELLUNGSKATALOG
• PRÄSENTATION im SPAZIO SV – CENTRO ESPOSITIVO SAN VIDAL
• PRÄSENTATION VIDEOKUNST, ANIMATION, MULTIMEDIA – 55” HD Screen im SPAZIO SV – CENTRO ESPOSIVO SAN VIDAL
• TEILNAHMEZERTIFIKAT
• ORGANISATIONSKOSTEN

AUSSTELLUNGSDAUER
Vom 15. – 25. Oktober 2022
Eröffnung: 15. Oktober 2022
Öffnungszeiten: DI – SO von 10:30 – 12:30 und 16:00 – 19:00 Uhr

AUSSTELLUNGSKATALOG UND WEBSITE EINTRAG
• Jeder Künstler wird auf der BIENNALE AUSTRIA website veröffentlicht. (Foto der eingereichten Arbeit, Artist Statement, Link zur angegebenen Künstlerwebsite)
• Es wird ein digitaler Ausstellungskatalog veröffentlicht (Druckdaten werden per wetransfer versandt)
• Der digitale Ausstellungskatalog wird auf der BIENNALE AUSTRIA website integriert und im www und social media Kanälen beworben.

JÜRGEN BLEY – Ver:Rückt


Jürgen Bley, Mitglied des Vereins Biennale Austria, ist mit einigen seiner Arbeiten bei der Gemeinschaftsausstellung von HKK und Traunart in der Galerie Lebzelterhaus, Hinterstadt 13 – 15, 4840 Vöcklabruck dabei.

Die Eröffnung findet am 7. Februar ab 19:00 Uhr statt.

Begrüßung: Mag. Ingeborg Rauss (Obfrau HKK)

Einführung: Gemeinderätin Judith Pichlmann

Ausstellungsdauer: 8. Februar – 5. März 2022, MI – SA 10 – 13 Uhr

Open Call – FACES #metamorphosis


THEMA
FACES #metamorphosis

Das Gesicht ist mehr als die naturgetreue Wiedergabe des Porträtierten. Das Gesicht untersteht einem steten Wandel durch Ausdruck und Mimik und selbst in minimalistischer Darstellung suchen wir die individuellen Eigenschaften und die Persönlichkeit des Dargestellten.
Es zeigt festgehaltene Momentaufnahmen von Geschichten über Lust, Rache, Leidenschaft, Familiendramen, Machtstreben – es ist die Oberfläche die wir nach außen zeigen und der kommunikativste Teil des menschlichen Körpers.
Es vereint die Individualität und Identität des Menschen komprimiert auf einen kleinen Bereich der physischen menschlichen Erscheinung und steht für sich selbst.
Das Gesicht ist einer ununterbrochenen Metamorphose unterworfen.
(Elisabeth Rass, 2022)

BEWERBUNG
• Die Bewerbung ist offen für die Medien: Malerei, Grafik, Zeichnung, Fotografie, Videokunst, Animation, Multimedia
• Keine Bewerbungsgebühr!
• Die eingereichten Arbeiten müssen dem Ausstellungsthema entsprechen!
• Jeder Künstler kann sich mit zwei Arbeiten bewerben.
• Größe der Arbeiten 40 x 30 cm (Hoch- oder Querformat) inklusive Rahmung (kein Glas!). Die Größe ist bindend!

Die Bewerbung muss folgende Unterlagen beinhalten:
• FOTO DER EINGEREICHTEN ARBEITEN – JPEG 2000 Pixel, Auflösung 300 Pixel/Zoll
• VIDEOKUNST, ANIMATION – Standbilder oder Link zum Video
• BIOGRAPHIE UND ARTIST STATEMENT (für jede eingereichte Arbeit in Bezug auf das Ausstellungsthema)
• AUSGEFÜLLTES UND UNTERFERTIGTES DATENBLATT
• AUSGEFÜLLTES UND UNTERFERTIGTES BEWERBUNGSFORMULAR
• DIE ARBEITEN MÜSSEN ZUM VERKAUF ZUR VERFÜGUNG STEHEN. DER VERKAUFSPREIS IST DURCH DEN KÜNSTLER FESTZULEGEN.

Nur vollständig ausgefüllte und unterfertigte Bewerbungen werden vom Auswahlkomitee berücksichtigt.

AUSSTELLUNGSORT
Die BIENNALE AUSTRIA Ausstellung mit dem Titel „FACES #metamorphosis“ findet während der 59. Kunst Biennale Venedig 2022 vom 15. bis 25. Oktober 2022 im SPAZIO SV – CENTRO ESPOSITIVO SAN VIDAL Scoletta di San Zaccaria, Campo San Zaccaria, Venedig, Italien statt.

Die Scoletta San Zaccaria wurde im 9. Jahrhundert gegründet und zählt zu den ältesten Bauwerken Venedigs im Stadtteil Castello. Sie befindet sich zwischen Piazza San Marco und dem Arsenal und dem Giardini (Ausstellungsflächen der Biennale Venezia). Die Galerie besteht seit 1949 und wird vom italienischen Kunstverein U.C.A.I. geführt. Die Galerie wurde 2018 generalrenoviert.

AUSWAHL
Die Auswahl der ausstellenden Künstler erfolgt durch das Auswahlkomitee des Vereins BIENNALE AUSTRIA bis Mitte Mai 2022.
Die ausgewählten Künstler werden per e-mail informiert.

AUSSTELLUNGSKOSTEN
Die anteiligen Ausstellungskosten sind Euro 400 pro Künstler.

Die anteiligen Ausstellungskosten beinhalten:
• VERÖFFENTLICHUNG AUF DER BIENNALE AUSTRIA WEBSITE – Foto der eingereichten Arbeit, Artist Statement, Link zur angegebenen Künstlerwebsite
• AUSSTELLUNGSEINLADUNG als PDF und JPEG
• INTERNATIONALE PRESSEARBEIT (deutsch, englisch, italienisch)
• VERÖFFENTLICHUNG IM DIGITALEN AUSSTELLUNGSKATALOG
• PRÄSENTATION im SPAZIO SV – CENTRO ESPOSITIVO SAN VIDAL
• PRÄSENTATION VIDEOKUNST, ANIMATION, MULTIMEDIA – 55” HD Screen im SPAZIO SV – CENTRO ESPOSIVO SAN VIDAL
• TEILNAHMEZERTIFIKAT
• ORGANISATIONSKOSTEN

AUSSTELLUNGSDAUER
Vom 15. – 25. Oktober 2022
Eröffnung: 15. Oktober 2022
Öffnungszeiten: DI – SO von 10:30 – 12:30 und 16:00 – 19:00 Uhr

AUSSTELLUNGSKATALOG UND WEBSITE EINTRAG
• Jeder Künstler wird auf der BIENNALE AUSTRIA website veröffentlicht. (Foto der eingereichten Arbeit, Artist Statement, Link zur angegebenen Künstlerwebsite)
• Es wird ein digitaler Ausstellungskatalog veröffentlicht (Druckdaten werden per wetransfer versandt)
• Der digitale Ausstellungskatalog wird auf der BIENNALE AUSTRIA website integriert und im www und social media Kanälen beworben.

Open Call – FACES #metamorphosis


THEME

FACES #metamorphosis
The face is more than the lifelike reproduction of the person portrayed. The face is subject to constant change through expression and facial expressions and even in minimalist representation we look for the individual characteristics and personality of the depicted.
It shows captured snapshots of stories about lust, revenge, passion, family dramas, striving for power – it is the surface we show to the outside world and the most communicative part of the human body.
It combines the individuality and identity of man compressed into a small area of physical human appearance and stands for itself.
The face is subject to uninterrupted metamorphosis. (Elisabeth Rass, 2022)

APPLICATION
• The application is open to the media: painting, graphic – art, drawing, photography, video – art, animation, multimedia
• No application fee!
• The submitted artworks must correspond to the exhibition theme!
• Each artist can apply with 2 artworks.
• Size of the artworks 40 x 30 cm (upright or vertical format) inclusive frame (no glass!). The size is bindig!

The application must include the following documents:
• PHOTO OF THE SUBMITTED ARTWORK – JPEG 2000 pixels, resolution 300 pixels/inch
• VIDEO ART, ANIMATION – still – picture or link to the video
• BIOGRAPHY AND ARTIST STATEMENT (for every single artwork referring to the exhibition theme)
• COMPLETED AND SIGNED DATA SHEET
• COMPLETE AND SIGNED APPLICATION FORM
• ALL EXHIBITED WORKS MUST BE AVAILABLE FOR SALE. THE SELLING PRICE SHALL BE DETERMINED BY THE ARTIST.

Only fully completed and submitted applications will be considered by the selection committee.

VENUE
The BIENNALE AUSTRIA exhibition entitled „FACES #metamorphosis“ will take place during the 59th Venice Art Biennale 2022 from October 15 -25, 2022 at SPAZIO SV – CENTRO ESPOSITIVO SAN VIDAL Scoletta di San Zaccaria, Campo San Zaccaria, Venice, Italy.

The Scoletta San Zaccaria was founded in the 9th century and is one of the oldest buildings in Venice in the Castello district. It is located between Piazza San Marco and the Arsenal and the Giardini (exhibition space of the Biennale Venezia). The gallery has existed since 1949 and is run by the Italian art association U.C.A.I.
The gallery was completely renovated in 2018.

SELECTION
The selection of exhibiting artists will be made by the selection committee of BIENNALE AUSTRIA association until mid-May 2022. The artists selected for the presentation will be informed by e-mail.

PARTICIPATION FEE
The prorated exhibition fee is Euro 400 per artist.

The participation fee includes:
• PUBLICATION ON THE BIENNALE AUSTRIA WEBSITE – photo of the submitted artwork, artist statement, link to the artist’s website
• EXHIBITION INVITATION as PDF and JPEG
• INTERNATIONAL PRESS WORK (German, English, Italian)
• PUBLICATION IN THE DIGITAL EXHIBITION CATALOGUE
• PRESENTATION AT SPAZIO SV – CENTRO ESPOSITIVO SAN VIDAL
• PRESENTATION VIDEO ART, ANIMATION, MULTIMEDIA – 55” HD SCREEN at SPAZIO SV – CENTRO ESPOSIVO SAN VIDAL
• CERTIFICATE OF PARTICIPATION
• ORGANISATIONAL COSTS

DURATION OF EXHIBITION
from October 15 – 25, 2022.
Opening: October 15, 2022
Opening hours: TUE – SUN 10.30am – 12.30pm and 4.00pm – 7.00pm

EXHIBITION CATALOGUE AND WEBSITE ENTRY
• Each artist is published on the BIENNALE AUSTRIA website. (photo of the submitted artworks, Artist Statement, link to artists website)
• A digital exhibition catalogue will be published (printing data will be sent via WeTransfer)
• The digital exhibition catalogue is integrated on the BIENNALE AUSTRIA website and promoted on the www and social media channels.

Herbert Bauer – Altenmarkter Kultursommer 2021 – 2022


Im Rahmen des Altenmarkter Kultursommer 2021 – 2022 zeigt der Schladminger Künstler Herbert Bauer, Mitglied des Verein Biennale Austria Original Grafitstiftarbeiten aus der Serie „Reales & Surreales“.

REALES & SURREALES

GEMEINDEZENTRUM ALTENMARKT

Michael-Walchhofer-Strasse 6

5541 Altenmarkt

Ausstellungsdauer: 1. August 2021 bis 1. August 2022

Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 8-12 und 13-16 Uhr, Freitag 8-12 Uhr

Freier Eintritt!

Informationen über den Künstler Herbert Bauer

Noch bis 25. August – Another Day in Paradise – Venezia


Bis 25. August 2021 werden Arbeiten von 55 Künstlerinnen und Künstler aus den Bereichen, Crossover Sound Art, Fotografie, Grafik, Installation, Kinetic Art, Malerei und Performance in der Galerie Spazio SV – Centro espositivo San Vidal, Scoletta die San Zaccaria, Campo San Zaccaria, Venedig gezeigt.

INVITO ALL’APERTURA – ANOTHER DAY IN PARADISE


In occasione della BIENNALE ARCHITETTURA 2021 di Venezia, l’Associazione Biennale Austria presenta la mostra internazionale ANOTHER DAY IN PARADISE presso lo Spazio SV – Centro espositivo San Vidal / Scoletta di San Zaccaria.

Opere di 55 artisti provenienti dai campi della sound art crossover, fotografia, grafica, installazione, arte cinetica, pittura e performance sul tema „Life in Paradise – now or later e how?“ saranno presentato.

ANOTHER DAY IN PARADISE

Vernissage: Sabato 14 Agosto, ore 18

Spazio SV – Centro espositivo San Vidal

Scoletta di San Zaccaria

Campo San Zaccaria, Venezia

Inaugurazione: Christian Palazzo – Spazio SV e Herwig Maria Stark – Associazione Biennale Austria

Introduzione: Francesca Catalano – curatrice e critica d’arte

Artisti:

Aziralili | Herbert Bauer | Axel Becker | Noam Ben-Jacov | Ellen Bittner | Patricio Cataldo | Paul Delpani | Gadicherla Dheerajvalkya | Anneli Di Francis | Werner Otto Egelhofer | Glen Farley | Heide Fennert | Darius Foroutan | Heinz Frey | Daisy Gold | Lisa Grosskopf | Monika Hartl | Susanne Hornbostel | Barbara Ihme | Maresa Jung | Gesine Kikol | Clementine Klein | Antony Francis Kodankandath | Jürgen Kosel | Gerlinde Kosina | Tomas Lagunavicius | Katharina Lehmann | Klara Lempert | Marlis Lepicnik | Donna Lougher | Ada Mee | Uwe Mertsch | Pat Moonchy | Susanne Mutert | Peter Pirker | Susanne Pirklbauer | Mark Pol | Alwine Pompe | Manfred Poor | Elisabeth Rass | Jana Sabrowski | Yasin David Sarfraz | Heide Schimke | Johanna Sarah Schlenk | Hildegard Schmied | Mandana Sepasi | Alessandra Sequeira | Erika Smutny | Herwig Maria Stark | Ildiko Terebesi | Maria Tsormpatzoglou | Manfredo Weihs | Alexandra Weinrich | Zahra Zahedi | Zuo Houxinyi (Zoey)

Durata: 14 – 25 Agosto 2021

Orario: 10.30 – 12.30 / Ore 16.00 – 19:00

chiuso il lunedì

Ingresso libero!

EINLADUNG ZUR AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG


Der Verein Biennale Austria zeigt während der BIENNALE ARCHITETTURA 2021 in Venedig die internationale Gemeinschaftsausstellung ANOTHER DAY IN PARADISE im Spazio SV – Centro espositivo San Vidal / Scoletta di San Zaccaria.

Es werden Arbeiten von 55 Künstlerinnen und Künstler aus den Bereichen, Crossover Sound Art, Fotografie, Grafik, Installation, Kinetic Art, Malerei und Performance zum Thema „Leben im Paradies – jetzt oder später und wie?“ präsentiert.

ANOTHER DAY IN PARADISE

Vernissage: Samstag, 14. August 2021, 18 Uhr

Spazio SV – Centro espositivo San Vidal

Scoletta di San Zaccaria

Campo San Zaccaria, Venedig, Italien

Eröffnung: Christian Palazzo – Spazio SV und Herwig Maria Stark – Verein Biennale Austria

Einführende Worte: Francesca Catalano – Kuratorin und Kunstkritikerin

Künstlerinnen und Künstler:

Aziralili | Herbert Bauer | Axel Becker | Noam Ben-Jacov | Ellen Bittner | Patricio Cataldo | Paul Delpani | Gadicherla Dheerajvalkya | Anneli Di Francis | Werner Otto Egelhofer | Glen Farley | Heide Fennert | Darius Foroutan | Heinz Frey | Daisy Gold | Lisa Grosskopf | Monika Hartl | Susanne Hornbostel | Barbara Ihme | Maresa Jung | Gesine Kikol | Clementine Klein | Antony Francis Kodankandath | Jürgen Kosel | Gerlinde Kosina | Tomas Lagunavicius | Katharina Lehmann | Klara Lempert | Marlis Lepicnik | Donna Lougher | Ada Mee | Uwe Mertsch | Pat Moonchy | Susanne Mutert | Peter Pirker | Susanne Pirklbauer | Mark Pol | Alwine Pompe | Manfred Poor | Elisabeth Rass | Jana Sabrowski | Yasin David Sarfraz | Heide Schimke | Johanna Sarah Schlenk | Hildegard Schmied | Mandana Sepasi | Alessandra Sequeira | Erika Smutny | Herwig Maria Stark | Ildiko Terebesi | Maria Tsormpatzoglou | Manfredo Weihs | Alexandra Weinrich | Zahra Zahedi | Zuo Houxinyi (Zoey)

Ausstellungsdauer: 14. – 25. August 2021

Öffnungszeiten: DI – SO 10.30 – 12.30 / 16.00 – 19.00 Uhr

Montag geschlossen

Freier Eintritt!

INVITATION – ANOTHER DAY INN PARADISE


During the BIENNALE ARCHITETTURA 2021 in Venice, Biennale Austria Association is showing the international exhibition ANOTHER DAY IN PARADISE at Spazio SV – Centro espositivo San Vidal / Scoletta di San Zaccaria.

Works of 55 artists from the fields of crossover sound art, photography, graphics, installation, kinetic art, painting and performance on the subject of “Life in Paradise – now or later and how?” will be presented.

ANOTHER DAY IN PARADISE

Opening: Saturday, August 14, 2021, 6 p.m.

Spazio SV – Centro espositivo San Vidal

Scoletta di San Zaccaria

Campo San Zaccaria, Venice, Italy

Opening: Christian Palazzo – Spazio SV and Herwig Maria Stark – Biennale Austria Association

Introductory words: Francesca Catalano – curator and art critic

Artists:

Aziralili | Herbert Bauer | Axel Becker | Noam Ben-Jacov | Ellen Bittner | Patricio Cataldo | Paul Delpani | Gadicherla Dheerajvalkya | Anneli Di Francis | Werner Otto Egelhofer | Glen Farley | Heide Fennert | Darius Foroutan | Heinz Frey | Daisy Gold | Lisa Grosskopf | Monika Hartl | Susanne Hornbostel |Barbara Ihme | Maresa Jung | Gesine Kikol | Clementine Klein | Antony Francis Kodankandath | Jürgen Kosel | Gerlinde Kosina | Tomas Lagunavicius | Katharina Lehmann | Klara Lempert | Marlis Lepicnik | Donna Lougher | Ada Mee | Uwe Mertsch | Pat Moonchy | Susanne Mutert | Peter Pirker | Susanne Pirklbauer | Mark Pol | Alwine Pompe | Manfred Poor | Elisabeth Rass | Jana Sabrowski | Yasin David Sarfraz | Heide Schimke | Johanna Sarah Schlenk | Hildegard Schmied | Mandana Sepasi | Alessandra Sequeira | Erika Smutny | Herwig Maria Stark | Ildiko Terebesi | Maria Tsormpatzoglou | Manfredo Weihs | Alexandra Weinrich | Zahra Zahedi | Zuo Houxinyi (Zoey)

Duration: August 14 – 25, 2021

Opening times: TUE – SUN 10.30 a.m. – 12.30 p.m. / 4.00 p.m. – 7.00 p.m.

closed on Mondays

Free admission!

Herbert Bauer – Altenmarkter Kultursommer 2021 – 2022


Im Rahmen des Altenmarkter Kultursommer 2021 – 2022 zeigt der Schladminger Künstler Herbert Bauer, Mitglied des Verein Biennale Austria Original Grafitstiftarbeiten aus der Serie „Reales & Surreales“.

REALES & SURREALES

GEMEINDEZENTRUM ALTENMARKT

Michael-Walchhofer-Strasse 6

5541 Altenmarkt

Ausstellungsdauer: 1. August 2021 bis 1. August 2022

Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 8-12 und 13-16 Uhr, Freitag 8-12 Uhr

Freier Eintritt!

Informationen über den Künstler Herbert Bauer

mostra ANOTHER DAY IN PARADISE @ Spazio SV-Centro espositivo San Vidal, Venezia


Durante la BIENNALE ARCHITETTURA 2021 di Venezia, l’associazione Biennale Austria presenta la mostra colletiva internazionale ANOTHER DAY IN PARADISE presso lo Spazio SV – Centro espositivo San Vidal/ Scoletta di San Zaccaria, Venezia.

Diverse e varie come le persone, cosi diverse e varie sono le visioni e l’ associazioni che innescano la parola „paradiso“.

In questa mostra 55 artisti si sono occupati del tema „ANOTHER DAY IN PARADISE“ e 113 opere provenienti dai campi della sound art crossover, della fotografia, della grafica, dell’installazione, dell’arte cinetica, della pittura e della performance verranno presentati in questa mostra.

A causa della pandemia e delle conseguenti incertezze, è stata scelta un’opzione di presentazione mista.

Tutte le 113 opere saranno proiettate come video film in galleria e sul sito della Biennale Austria, su YouTube e sui social network. Di tutte le 113 opere, 20 opere possono essere viste nella galleria come originale.

Portano in un ampio arco attraverso visioni, animano d’impegnarsi con la domanda su come potrebbe essere „ANOTHER DAY IN PARADISE“.

Per la mostra è stato pubblicato un catalogo online di 120 pagine, disponibile gratuitamente sul sito della Biennale Austria.

ANOTHER DAY IN PARADISE

14. – 25. Agosto 2021

Spazio SV – Centro espositivo San Vidal

Scoletta di San Zaccaria

Campo San Zaccaria, Venezia

Vernissage: Sabato 14 Agosto, ore 18

Inaugurazione: Christian Palazzo – Spazio SV e

Herwig Maria Stark – Associazione Biennale Austria

Introduzione: Francesca Catalano – curatrice e critica d’arte

Artisti:

Aziralili | Herbert Bauer | Axel Becker | Noam Ben-Jacov | Ellen Bittner | Patricio Cataldo | Paul Delpani | Gadicherla Dheerajvalkya | Anneli Di Francis | Werner Otto Egelhofer | Glen Farley | Heide Fennert | Darius Foroutan | Heinz Frey | Daisy Gold | Lisa Grosskopf | Monika Hartl | Susanne Hornbostel | Barbara Ihme | Maresa Jung | Gesine Kikol | Clementine Klein | Antony Francis Kodankandath |Jürgen Kosel | Gerlinde Kosina | Tomas Lagunavicius | Katharina Lehmann | Klara Lempert | Marlis Lepicnik | Donna Lougher | Ada Mee | Uwe Mertsch | Pat Moonchy | Susanne Mutert | Peter Pirker | Susanne Pirklbauer | Mark Pol | Alwine Pompe | Manfred Poor | Elisabeth Rass | Jana Sabrowski | Yasin David Sarfraz | Heide Schimke | Johanna Sarah Schlenk | Hildegard Schmied | Mandana Sepasi | Alessandra Sequeira | Erika Smutny | Herwig Maria Stark | Ildiko Terebesi | Maria Tsormpatzoglou | Manfredo Weihs | Alexandra Weinrich | Zahra Zahedi | Zuo Houxinyi (Zoey)

Durata: 14 – 25 Agosto 2021

Orario: 10.30 – 12.30 / Ore 16.00 – 19:00

chiuso il lunedì

Ingresso libero!

Informazioni dettagliate sulla mostra:

https://biennaleaustria.wordpress.com/the-beginning-another-day-in-paradise/

Exhibition ANOTHER DAY IN PARADISE @ Spazio SV – Centro espositivo San Vidal, Venice, Italy


During the BIENNALE ARCHITETTURA 2021 in Venice, Biennale Austria Association is showing the international exhibition ANOTHER DAY IN PARADISE at Spazio SV – Centro espositivo San Vidal, Scoletta di San Zaccaria, Venice, Italy.

As diverse and different people are, as diverse and different are the visions and associations that trigger the word „paradise“.

55 artists have dealt with the theme „ANOTHER DAY IN PARADISE“ and 113 works from the fields of crossover sound art, photography, graphics, installation, kinetic art, painting and performance are shown in this exhibition.

Due to the pandemic and the resulting uncertainties, a mixed presentation option was chosen.

All 113 works will be shown as a video in the gallery and on the Biennale Austria website, YouTube and in the social networks. Out of all 113 works, 20 works can be seen as original in the gallery.

They lead in a wide arc through visions, animate to one’s own engagement with the question of what „ANOTHER DAY IN PARADISE“ could look like.

A 120-pages online catalogue is published for the exhibition, which is available for download free of charge on the Biennale Austria website.

ANOTHER DAY IN PARADISE

August 14 – 25, 2021

Spazio SV – Centro espositivo San Vidal

Scoletta di San Zaccaria

Campo San Zaccaria, Venice, Italy

Opening: Saturday, August 14, 2021, 6 p.m.

Opening: Christian Palazzo – Spazio SV and

Herwig Maria Stark – Biennale Austria Association

Introductory words: Francesca Catalano – curator and art critic

Artists:

Aziralili | Herbert Bauer | Axel Becker | Noam Ben-Jacov | Ellen Bittner | Patricio Cataldo | Paul Delpani | Gadicherla Dheerajvalkya | Anneli Di Francis | Werner Otto Egelhofer | Glen Farley | Heide Fennert | Darius Foroutan | Heinz Frey | Daisy Gold | Lisa Grosskopf | Monika Hartl | Susanne Hornbostel | Barbara Ihme | Maresa Jung | Gesine Kikol | Clementine Klein | Antony Francis Kodankandath | Jürgen Kosel | Gerlinde Kosina | Tomas Lagunavicius | Katharina Lehmann | Klara Lempert | Marlis Lepicnik | Donna Lougher | Ada Mee | Uwe Mertsch | Pat Moonchy | Susanne Mutert | Peter Pirker | Susanne Pirklbauer | Mark Pol | Alwine Pompe | Manfred Poor | Elisabeth Rass | Jana Sabrowski | Yasin David Sarfraz | Heide Schimke | Johanna Sarah Schlenk | Hildegard Schmied | Mandana Sepasi | Alessandra Sequeira | Erika Smutny | Herwig Maria Stark | Ildiko Terebesi | Maria Tsormpatzoglou | Manfredo Weihs | Alexandra Weinrich | Zahra Zahedi | Zuo Houxinyi (Zoey)

Duration: August 14 – 25, 2021

Opening times: TUE – SUN 10.30 a.m. – 12.30 p.m. / 4.00 p.m. – 7.00 p.m.

closed on Mondays

Free admission!

Detailed information about the exhibition:

https://biennaleaustria.wordpress.com/the-beginning-another-day-in-paradise/

Jürgen Bley – Ausstellung „Bunadh – Ursprung“ in Wien


Jürgen Bley, Mitglied des Vereins Biennale Austria, geht in seiner Ausstellung „Bunadh – Ursprung“ vom 16. – 31. Juli 2021 in der Wienstation Lerchenfeldergürtel, Bogen 28, 1080 Wien dem Ursprung alles Lebendigem nach.

„Der schöne Schauer von Bunadh. Was ist Wirklichkeit, was Realität? Was ist hässlich und was schön? Wo kommen wir her? Wo gehen wir hin? Was darf sein?

Der Schmelztiegel Bunadh ist unheimlich und sexy zugleich. Das übt eine eigentümliche Faszination auf den Maler aus. Das spürt er nicht nur in Gegenwart der Leinwand, sondern im Atem der Welt.

Eine Faszination, die er mit dem Betrachter teilen will. Er spürt das Aufregende, Animierende, das im Schatten des schönen Scheins liegt. Das lässt ihn nicht los. Es ist seine Kunst, den Betrachter in den Bann des Ursprungs zu ziehen, wo alles Sein einen Platz hat. Wo Leben und Lieben, Werden und Vergehen verschmelzen und eine eigene Ordnung im anscheinenden Chaos bilden. Der Maler gibt dem Schatten Raum, schafft eine Projektionsfläche für Verdrängtes, wo alles sein – und gut sein – darf, so wie es ist.“ (Jürgen Bley)

JÜRGEN BLEY, Plakat der Ausstellung BUNADH

Bli (Jürgen Bley), 4. September 1970, Steyr Austria

Der Künstler ist Autodidakt mit einem Hang zum Surrealismus. Die Bruchstellen zwischen Realem und Surrealem, die er in der echten Welt wie auch im Reich der Phantasie entdeckt, lassen ihn zum Pinsel greifen. Die häufigsten Motive entspringen der Welt der Mystik und des Traumes. Sie verkörpern Unterwelten, die ins Ungewisse abdriften und auch den Betrachter animieren, auf Entdeckungsreise zu gehen. 

Jürgen Bley

%d Bloggern gefällt das: