Der Verein BIENNALE AUSTRIA – Verein zur Förderung zeitgenössischer KünstlerInnen unterstützt das Austria-Forum


Neue Einführung & Crowdfunding

Eine erste Einführung und guten überblick über die vielfältigen Inhalte gibt der „Interaktive Spaziergang durch das Austria-Forum„.

Um die Finanzierung zu sichern, wird um Spenden im Rahmen einer Crowdfunding-Initiative gebeten.

Für Beträge über EUR 30.- erhalten Spender virtuelle Bauteile auf einer Sponsorenwand, wo sie sich mit einer Kernaussage präsentieren können.

Das Austria-Forum – die Wissensplattform für Österreich

Das Austria-Forum* geht zurück auf das österreichische Kulturinformationssystem „AEIOU“, ein Projekt zur 1000-Jahr-Feier Österreichs 1996, das eine umfassende Darstellung Österreichs in Text und Bild, Ton und Film war.

Das Hauptziel des Austria-Forums ist es, für Österreich interessantes und gesichertes Wissen zur Verfügung zu stellen.

Die Informationen sind von Redaktion und Experten geprüft und zitierbar und heben sich dadurch von Web-Informationen unbekannter Herkunft und Qualität deutlich ab.

Nach einem Relaunch präsentiert sich die Plattform heute mit insgesamt 650.000 Objekten gesammelt in unterschiedlichen Wissensbereichen und in einer digitalen Bibliothek von über 900 Web-Books.

Das Austria-Forum (http://austria-forum.org) besteht aus dem allgemeinen Lexikon AEIOU, einem biographischen Lexikon, dem AustriaWiki (Österreich-Beiträge der Wikipedia), Informationen zur Natur (u.a. über Fauna und Flora Österreichs.), zahlreichen Essays von bekannten Journalisten, Neuigkeiten aus der Wissenschaft, aber auch Sammlungen zu Volksskunde, Briefmarken, Münzen oder Symbolen Österreichs. Dazu kommen Sammlungen über Kunst und Kultur sowie ein Heimatlexikon mit vielen Kurzfilmen und hunderttausende Bilder.

Die digitale Bibliothek

Über 900 vom Austria-Forum angebotene Web-Books können im Volltext durchgeblättert werden. Texte und Abbildungen können durchsucht und mit beliebigen Objekten im Internet verlinkt werden.

Ausführliche Informationen und interaktive Statistiken über alle Länder der Erde enthält die besonders für den Schulgebrauch geeignete Sammlung Geography.

Einer Anregung von Lehrern und Vortragenden folgend wurden Themenlisten geschaffen, die große Sachgebiete übersichtlich darstellen: so umfasst etwa die Themenliste Biologie über 120 Einträge von Adenin bis Zellkern; zum Thema Klimawandel findet man anders als in vielen lexikalischen Sammlungen nicht nur einen Beitrag, sondern eine Zusammenstellung auch recht kontroverser Beiträge.

%d Bloggern gefällt das: