Neue Arbeiten von Jürgen Bley im Sales Point


„Der Reiz an der Kunst, ist für mich, nicht der, die Dinge gefällig darzustellen, wie es die Werbung fordert, wo grafisch an der Illusion des schönen Scheins gefeilt wird, sondern der Fokus liegt auf der Kehrseite der Gefälligkeit und dem Bestreben, dem Brachialen Ausdruck zu verleihen.“ (Jürgen Bley)

Jürgen Bley aus Steyr, Oberösterreich hat sein Angebot im Sales Point der Biennale Austria Mitglieder um drei neue Arbeiten auf Papier erweitert.

Jürgen Bley, Untoter Schmetterling beschützt den Kuss, Acryl Mischtechnik auf Hahnemühle fine art Aquarellpapier 300 g, 42 x 56 cm

zum Angebot im Sales Point

%d Bloggern gefällt das: