JÜRGEN BLEY

„Mich fasziniert das Eintauchen in eine andere Dimension, das Entdecken und Wiedergeben von Wahrnehmungen und Gefühlen, das zeitlose Dahintreiben während des Schaffungsprozesses, hemmungslos sein, ich sein, frei sein.“ (Jürgen Bley)

„Der Reiz an der Kunst ist nicht der, die Dinge gefällig darzustellen, wie es die Werbung fordert, wo grafisch an der Illusion des schönen Scheins gefeilt wird. Beim Malen liegt der Fokus auf der Kehrseite der Gefälligkeit und dem Bestreben, dem Brachialen Ausdruck zu verleihen. Unsere Welt ist nicht am Reißbrett designed, sauber und korrekt geformt worden. Sie hat sich aus einem Urknall entwickelt. Diese Entwicklung war stets von gewaltigen Umbrüchen begleitet, von etwas Ungestümem, Rohem und Groben, das in seiner Ungeschminktheit aufwühlt und berührt. Malen ist eine spannende Entdeckungsreise, ein Eintauchen in die Welt der Schöpfung. Man weiß nie genau, was am Ende rauskommt. Nur die Hand, die Farbe, die Leinwand. Aus der Struktur treten Schatten hervor, Andeutungen von Figuren und Dingen. Eine Vorstellung baut sich auf. Dem wird nachgegangen. Und ganz wie bei einem echten Abenteuer steht man unvermittelt vor Herausforderungen, mit denen man fertig werden muss. Vielleicht spüren die Betrachter auch die Faszination, die von diesen Untiefen und Überraschungen ausgeht und fühlen sich dadurch zu diesem Stil hingezogen.“ (Jürgen Bley)

„Ich lass mich von der Natur, Träumen, dem Geist, meinen Gefühlen und alltäglichen Geschehnissen inspirieren. Ich sehe Dinge, Menschen, Ereignisse im „Nichts“ und versuche diese ins Sichtbare zu wandeln.“ (Jürgen Bley)

Geboren am 4. September 1970 in Steyr, Oberösterreich.

Der Grafiker und bildende Künstler arbeitet selbständig, ist verheiratet und lebt mit seiner Familie in Neuzeug bei Steyr. Bli arbeitet mit Acryl, Ei-Tempera, Öl, Kohle, Kreide und verschiedensten Mischtechniken. Der Künstler ist Autodidakt. Er hat einen Hang zum Surrealismus. Mit seinen düsteren Figuren und finsteren Darstellungen will Bli das morbide Unfassbare sichtbar machen. Die Bruchstellen zwischen Realem und Surrealem üben eine eigentümliche Faszination auf ihn aus. Die häufigsten Themen sind aus der Welt der Mystik und des Traumes und immer wieder ein Abtriften in das Ungewisse. Sexuelle Anspielungen verschmelzen im Zusammenspiel mit Darstellungen von Tod und Leben zu einem Stil, der sich mit dem ewigen Kreislauf des Werdens und Vergehens, Schaffens und Zerstörens beschäftigt.

Mitgliedschaften / Memberships:

BIENNALE AUSTRIA Verein zur Förderung zeitgenössischer KünstlerInnen, Österreich

TRAUN ART, Österreich

Jürgen Bley, FIGUR AM BAND, Mischtechnik auf Leinwand, 140 x 100 cm, ©Jürgen Bley, 2018

Ausstellungen / Exhibitions: (Auswahl / selection)

2019 – Kunstlabor Holzner, Ansfelden, Österreich
2019 – Kitzbühler Kunst-Sommer, Kitzbühel, Österreich
2019 – Traun ART, Schloß Traun, Traun, Österreich
2019 – BLACK LIGHT NIGHT Bodypainting, Galerie im Weinlager, Nürnberg, Deutschland
2019 – Asylum-Fantastic-Fest, art-contest, Palazzo Doria Pamphilji di Valmontone, Rom, Italien
2019 – TraunART & AKU-Weiz Groupshow, Kunsthaus Weiz, Österreich
2018 – “Das Tier in mir” Burg Feistritz, Österreich
2017 – blue bleu blau blu, Ausstellung der Biennale Austria, Ausstellungsraum, Wien, Österreich
2017 – Art Basel, Schweiz
2016 – Gruppenausstellung “Freiraum-Revival” Galerie Freiraum, Steyr, Österreich
2016 – Gruppenausstellung mit ONA B, Burg Feistritz, Feistritz am Wechsel, Österreich
2016 – MORBID, Galerie Freiraum, Steyr, Österreich
2016 – BLACKLIGHTNIGHT, Bodypainting in der Galerie im Weinlager, Nürnberg, Deutschland
2016 – VERNISSAGE Jürgen Bley, Atelier Galerie im Weinlager, Nürnberg, Deutschland
2016 – GASTSPIEL, Ausstellung der Biennale Austria in Steinbach an der Steyr, Galerie am Färberbach, Österreich
2015 – 2016 – STORYTELLER Online Ausstellung der Biennale Austria
2015 – DUTTELMONSTER, Pastellkreide-Zeichnungen, Pils Werke, Steinbach a. d. Steyr, Österreich
2015 – GROUPSHOW mit ONA-B, Burg Feistritz, Feistritz am Wechsel, Österreich
2015 – POLARITÄTEN, Galerie am Färbebrach, Steinbach a. d. Steyr, Österreich
2014 – UND EWIG LOCKEN DIE WÄLDER Galerie Kunststück Berlin, Berlin, Deutschland
Div. Private Ausstellungen

+++++++++++++++++++

ARTIST STATEMENT

The appeal of art is not to please and to represent things in a way as it is done my modern advertising, which uses graphical polish up to create the illusion of the beautiful. Painting is focussing on the downside of complacency and has a desire to give the brutal, honest expression. Our world is not designed perfectly, clean, even and properly formed. It has evolved from a Big Bang. This development has always been accompanied by dramatic changes of something impetuous, raw and rough, which is stirring and touching in its honesty.

Painting is an exciting journey, a plunge into the world of creation. You never know the exact outcome. Only the hand, the colour and the canvas. From the structures emerge shadows, indications of figures and things. An idea builds up and is then pursued. And just like in a real adventure one is suddenly faced with challenges that need to be managed.

Shallows and astonishment which emerge from this style may be the factor that attracts the fascination of viewers.

BIOGRAPHY

Bli (Mr. Jürgen Bley), was born on September 4, 1970 in Steyr, Upper Austria. He is working independently as graphic designer and visual artist. He is married and lives with his family in Neuzeug near Steyr. Bli works with acrylic, oil, coal, chalk and various other mixed techniques. He is a self-taught artist with a penchant for surrealism. With his dark and sinister figures representations Bli wants to make the morbid inconceivable visible. The break between the real and the surreal have a specific fascination for him. The most common topics in his artwork come from the world of mysticism and dreams and always include a dive into the unknown.

Sexual references merge with representations of death and life to a style that deals with the eternal cycle of birth and death, creation and destruction.

 

Contact:
Website: https://www.bli-art.at
Mail: welcome@bli-art.at
Adresse: Burgstallstr. 26, 4523 Neuzeug, Österreich
Tel:+43 676 676 81 30

Facebook: https://www.facebook.com/Bli-1644078339180138/

Twitter: https://twitter.com/JuBliArt

Chelesteprize: https://www.celesteprize.com/member/idu:80905/

Instagramm: https://www.instagram.com/jubliart/

 

EINE KLEINE AUSWAHL

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Wir freuen uns über Ihre Meinung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: